Praxis für Psychosomatische Medizin u. Psychotherapie, Coaching, Mediation u. Prävention
Dr. Dr. med. Herbert Mück (51061 Köln)

E-Mail: kontakt@dr-mueck.de (Keine Beratungen per Telefon oder E-Mail!) - Gerne können Sie diese Seite verlinken!

 

Web www.dr-mueck.de

Home
Nach oben
Impressum/Vorwort
Stichwortverzeichnis
Neues auf dieser Website
Angst / Phobie
Depression + Trauer
Scham / Sozialphobie
Essstörungen
Stress + Entspannung
Beziehung / Partnerschaft
Kommunikationshilfen
Emotionskompetenz
Selbstregulation
Sucht / Abhängigkeit
Fähigkeiten / Stärken
Denkhilfen
Gesundheitskompetenzen
Selbsthilfe+Gesundheitstipps
Krisenintervention
Therapeuten-Suche
Konzept+Methoden
Erfahrungsberichte
Lexikon/Häufige Fragen
Innovationen / Praxisforschung
Wissenschaftsinformationen
Gesundheitspolitik
Infos auf Russisch
English Version
 

 

 


Wissenschaftliche Veröffentlichungen

     
(zusammen mit Prof. Dr. Dr. Michael Mück-Weymann): Psychosozialer Check-Up als multimodaler Bestandteil der Prävention. In: Uwe Nixdorf (Hrsg.): Check-Up-Medizin. Prävention von Krankheiten - Evidenzbasierte Empfehlungen für die Praxis. Thieme 2009. ISBN 978-3-13-145271-9. S.174-183  


 



Siepmann M, Rauh R, Spanos E, Dill O, Mueck H, Mueck-Weymann: The effects of acetylic salicylic acid on heart rate variability in healthy subjects. M.Clin Auton Res. 2007 Apr;17(2):115-7
 


Mueck-Weymann M, Janshoff G, Mueck H.: Stretching increases heart rate variability in healthy athletes complaining about limited muscular flexibility. Clin Auton Res. 2004 Feb;14(1):15-8.
 

Mück, Herbert: Vor- und Nachteile "internetgestützter Psychotherapie". 10 Jahre Erfahrung mit einem therapeutischen "App". "Psychotherapie im Dialog". Schwerpunktheft "Internet in Psychotherapie und Beratung". Heft 2, 12. Jgg., Juni 2011. S. 153-157. DOI http://dx.doi.org./10.1055/s-0031-1276818
 

     

Populärwissenschaftliche Veröffentlichungen

     
Sexuelle Bedürfnisse, Paarbeziehungen und Sexualleben demenzkranker Menschen. In pro familia magazin 2013/4 (Scherpunktheft: Sexualität und Alter), S. 16 - 19

Zum Beitrag "Sexuelle Bedürfnisse..."
 
 
Sexualität gehört dazu. in: von Kirchbach, Friederike (Hrsg.): Heute war es schön. Ein Lesebuch über Demenz. Wichern-Verlag 2011. S. 110-123  


 


Was bringen Selbsthilfegruppen? in: Andrea M. Hesse: Depressionen - Was Sie wissen sollten. Antworten auf die häufigsten Fragen. Herder spektrum 2006. S. 123-124  


 


Beratende Mitwirkung an: Eine Frau ein Buch. von Heike Blümner und Jacqueline Thomae. Süddeutsche Zeitung Edition 2008. ISBN 978-3--86615-652-4. (Mitwirkung an den Themen "Komplimente" und "Spinnenphobie")  


 


Wege aus der Ohnmacht - 150 hilfreiche Sicht- und Vorgehensweisen für Betreuer Demenz-Kranker. Von Dr. Dr. med. Herbert Mück / Peter Neske von Kehrer Verlag (1996)
 

 


 

Sonstiges


Meine Buchbesprechungen bei Amazon.de (bislang 248 positive Bewertungen: Stand 6/2014)

Besprechung der DVD "Demenz & Esprit" in der Online Ausgabe der Thieme-Fachzeitschrift Sprache - Stimme -Gehör


http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/praxisfuehrung/article/567172/tipps-fuers-gespraech-demenzkranken.html?sh=63&h=-1729975814